Zum Rundgang Zur Startseite Zu Daten & Versand
Zu Bunzlauer Keramik Zu Schiffe & Nautik Zu Träumereien

Über uns

1. Das Team

Ilse Neumüller Roland Kollert
Ilse Neumüller
Sozialarbeiterin, Malerin
* Verkauf, Einkauf, Deko *
Roland Kollert
Physiker, Segler, Imker.
* Einkauf, Technik, PR *

Mary Adam Lesley Ray Nicole Kraus Andrea Schlett
Mary Adam
Apothekenhelferin
* Verkauf *
Lesley Ray
Musiklehrerin,Chemikerin
* Verkauf *
Nicole Kraus
Dipl.-Pädagogin
* Verkauf *
Andrea Schlett
studiert Kriminologie und
Gewaltforschung
* Verkauf*

2. Das Unternehmen

Blick vom Brückturm auf die Dächer der nahen Altstadt Ab 1983 gab es zunächst ein Kunsthandwerksgeschäft ‚Wundertüte' in Bremen. Doch zwei Alt-Regensburger, die einst als Studenten an die Küste ausgewandert waren, träumten von ihrer Rückkehr. So eröffnete im August 1995 eine "Wundertüte" im Herzen der Regensburger Altstadt, an der Steinernen Brücke, im historischen Giebeleckhaus Brückstraße/Goldene Bärenstraße (rechtes Bild, Mitte).

Am Eingang der Regensburger Wundertüte


Manche haben dem Geschäft ein schnelles Ende prophezeit - denn die Regensburger Wundertüte gehört keiner Kette an. Die Wundertüte ist auch kein 08/15-'Geschenke-Shop'. Sie erleben ein ästhetisch und individuell gestaltetes Kunsthand-werksgeschäft, eine Oase für die Sinne, ein Regensburger Unikum. Schillernde Kaleidoskope, klangvolle Spieluhren, raunzige Räuchermännchen faszinieren alt und jung. Enkel erinnern sich an Omas Bunzlauer Kaffeetafel und Omas holen sich ein Glas Waldhonig. Studenten erstehen ihr erstes Keramik-Service. Männer tauchen in die Welt nautischer Abenteuer, hinein in Schiffsmodelle, Sextanten und Knotentafeln. Der Oberbürgermeister holt sich einen Kartenzirkel und eine Seekarte. Und Gloria von Thurn und Taxis sucht manchmal nach Sachen, die leider ausverkauft sind. Wollen Sie einen Rundgang im Laden machen?
Christkindlmarkt Chicago 1996
Die Wundertüte hat Freunde, auch außerhalb Regensburgs. Unsere Stammkunden kommen aus ganz Bayern, besonders auch aus München. Und zahlreiche Nordlichter schauen immer wieder auf Geschäftsreisen oder in den Ferien zu einem Schnupperbesuch herein. Sogar Touristen aus Übersee besuchen uns ein zweites oder drittes Mal.
Wundertüten-Stand auf dem Regensburger Christkindlmarkt 2001




Zur Geschäftstradition gehört seit 1989 das Beschicken von Christkindlmärkten. So gab es Wundertüten-Marktstände auf dem Bremer, Vegesacker und Chicagoer Weihnachtsmarkt (Bild rechts Mitte). Derzeit beschickt die Wundertüte den 'Romantischen Weihnachtsmarkt' im Schloss Thurn & Taxis. Bei Glühwein- und Bratwurstduft können Sie dort alljährlich vom Mittwoch vor dem 1. Advent bis zum 23.12. weihnachtliche Atmosphäre schnuppern.
Die 'Wunderzille' beim Strudelrennen 1999 Die Wundertüte engagiert sich regelmäßig für die Fortentwicklung der Regensburger Altstadt. Sie ist Gründungsmitglied von 'Faszination Altstadt e.V.'. Federführend war sie an der Einrichtung des nahen Brückturm-Museums an der Steinernen Brücke beteiligt (1996-2000). Von dort haben Sie einen einzigartigen Rundblick auf Altstadt, Brückenpfeiler und Donaustrudel (siehe die beiden Fotos unten) - näheres beim Arbeitskreis Donauschiffahrtsmuseum Regensburg e.V.
Die Wundertüte wirkt auch bei Stadtfesten mit. Beim legendären Strudelrennen 1999 belegte die orange besegelte 'Wunder-Zille' mit ihrer lebenden Gallionsfrau - der Chefin selbst - den 3. Platz (Bild rechts unten). Zum 'Fest im Fluss 2000' präsentierte das Wundertüten-Team auf der Donauinsel ‚Unterer Wöhrd' einen ‚Schiffahrtsbiergarten' samt frisch gezapftem Bier, fränkischen Bratwürsten und Hausmacher-Kartoffelsalat. Die Servierteller waren aus Bunzlauer Keramik.

Blick vom Brückturm auf Steinerne Brücke und Donaustrudel Blick vom Brückturm-Museum nach Osten, donauabwärts - rechts das Dach des Salzstadels, links die Donauinsel 'Unterer Wöhrd'

Zur Startseite Zum Rundgang